Google+ „Gorch Fock“ startet zur Frühjahrsreise
Home  //  •> Beiträge  //  •> Gorch Fock  //  •> „Gorch Fock“ startet zur Frühjahrsreise

„Gorch Fock“ startet zur Frühjahrsreise

Am 16. April hat das Segelschulschiff „Gorch Fock“ den Heimathafen Kiel verlassen und startete damit zur 166. Auslandsausbildungsreise. Mit 44 Unteroffizieranwärtern an Bord stach der weiße Dreimaster unter dem Kommando von Kapitän zur See Nils Brandt in See und nahm Kurs auf die Nordsee. Auf der Pier wurden die Besatzungsmitglieder von circa 250 Besuchern verabschiedet.

Kapitän Nils Brandt verabschiedet sich.

An Bord des Segelschulschiffes sind diesmal keine Offizieranwärter, sondern Unteroffizieranwärter aus der Bootsmannlaufbahn. Sie kommen aus allen Verwendungsbereichen und erhalten auf der „Gorch Fock“ eine seemännische Basisausbildung. Ganz ähnlich wie im Fall der Offizieranwärter dient diese der Teambildung, soll aber auch allen Lehrgangsteilnehmern eine maritime Prägung vermitteln. Verabschiedet wurde die Bark durch den Kommandeur der Marineunteroffizierschule Plön, Kapitän zur See Thomas Schütze.

Nach dem Auslaufen aus Kiel wird die „Gorch Fock“ durch den Öresund an Kopenhagen vorbei und durch das Skagerrak in die Nordsee segeln, um dort den norwegischen Hafen Bergen anzusteuern. Im Anschluss geht es von dort weiter ins schottische Edinburgh. Nach dem offiziellen Besuchsprogramm werden die Lehrgangsteilnehmer ihren Lehrgang beenden und von Edinburgh aus die Rückreise nach Deutschland antreten.

Die Bark und Stammbesatzung setzen erst danach wieder die Segel in Richtung Heimat. Diese wird durch einen weiteren Hafenaufenthalt in der Freien und Hansestadt Hamburg unterbrochen. Die „Gorch Fock“ wird dort am Hafengeburtstag teilnehmen undvoraussichtlich am 12. Mai wieder in Kiel zurück erwartet.

Hintergrundinformation

Seit ihrer Indienststellung im Dezember 1958 wurden auf dem Segelschulschiff „Gorch Fock“ ca. 15.000 Offizier- und Unteroffizieranwärter ausgebildet. Im Verlauf vieler Ausbildungsreisen besuchte die weiße Bark bisher knapp 400 Häfen in rund 60 Ländern auf fünf Kontinenten. Sie legte dabei mehr als 750.000 Seemeilen zurück, was umgerechnet etwa 35 Erdumrundungen entspricht.

Quelle: PIZ Marine

Alle Bilder: Frank Proch

  • DSC06465_web
  • DSC06467_web
  • DSC06471_web
  • DSC06475_web
  • DSC06477_web
  • DSC06478_web
  • DSC06480_web
  • DSC06482_web
  • DSC06488_web
  • DSC06490_web
  • DSC06492_web

Simple Image Gallery Extended


Bitte erst anmelden, dann kommentieren. Dank!

MyGorchFock

Teile diesen Beitrag bei

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS FeedPinterest

Benutzermenü

Newsletter

Newsletter dieser Seite kann nur erhalten, wer sich hier eingetragen hat.

*

*

*

  Disclaimer akzeptieren *

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

Wieviele Beine hat ein Pferd? (1, 2, ...)

*

(*) Pflichtfelder